Rückverfolgbarkeit

Warum sind die Chargencodes auf Steriking®-Beuteln und -Rollen anders als auf den Etiketten?

Jedes Steriking®-Produkt ist mit dem Herstellungscode gekennzeichnet, der die Rückverfolgbarkeit der Rohstoffe und Herstellung ermöglicht.

Kunden- und Versanddaten werden bei der Auslieferung in der ERP-Datendatei erfasst.

Die Beutel und Rollen sind mit einem kurzen Chargencode sowie Jahr und Monat (JJMM) des Aufdrucks gekennzeichnet.

Anhand dieses Codes kann das Produkt rückverfolgt werden, selbst wenn das Etikett fehlt.

Das Herstellungsdatum, der kurze Chargencode und die Chargennummer sind auf dem Kartonetikett enthalten. Die Chargennummer ist ein von unserem ERP-System zur Identifizierung der zur Herstellung einer Charge verwendeten Materialien, Maschinen usw. generierter Tracking-Code.

Die Chargennummer wird auch auf dem Lieferschein angegeben.

Der JJMM-Code und die auf dem Etikett und dem Lieferschein angegebene Chargennummer werden in unserem ERP-System registriert, sodass wir das Datum und Details der Herstellung anhand jeder dieser Nummern rückverfolgen können.